Ich krieg nen Koller...

Freitag, 22. März 2013

Und das alles für 30 Minuten Prüfung?
7,5 Minuten für jedes Buch?!
Ich bekomme einen Koller – was in Anbetracht dessen, dass der Autor des oberen Buches tatsächlich so heißt witzig sein könnte. Finde ich aber nicht witzig. Sein Buch mag zwar klein und unscheinbar erscheinen in seinem orangenen Umschlag. Aber dahinter verbirgt sich die knallharte Wahrheit der allgemeinen Pädagogik. Ein Graus eines jeden Studenten. „Lern rechtzeitig den Koller, der ist echt anstrengend,“ schallte es über den Campus und ich hörte weg. Dumm gelaufen Saskia!

So siehts aus meine Lieben. Dienstag gehe ich in meine erste Prüfung für den Traum vom Staatsexamen. So langsam komme ich ins Schwitzen, denn die blöde Stimme im Hinterkopf fragt sich immer „Solltest du nicht dieses kleine Detail auch noch wissen?“ - Eigentlich nicht. Wie genau wollen die ein ganzes Thema in 7,5 Minuten abfragen und gleichzeitig überprüfen, ob du in das Thema eingestiegen bist und verknüpfen kannst? Und warum zum Teufel sind alle Bücher der Abteilung Erziehungswissenschaft gelb/orange?
Liebe Verleger, ich weiß was ihr da macht! Es soll süß und freundlich ansehen. Dann bildet ihr vorne noch ein Kind ab, das fröhlich in die Kamera lächelt und jeder Student denkt sich „Haja, guck mal wie putzig!“ Und dann rammt ihr einem das Messer von hinten in die Brust...

Was ich eigentlich sagen will – ich hab keinen Bock mehr! Aber da muss ich jetzt durch, noch 4 Tage des Büffelns und danach? Da wird’s kreativ. Ich hab ja vor Ewigkeiten schon mal DIY angekündigt, die ich aber dank des blöden Wetters nach hinten verschieben musste. Aber nach Osten dürft ihr euch darauf freuen. Mir juckts schon in den Fingern und mein Zimmer hat eine neue Note verdient.

Eure Saskia

Kommentare:

  1. Wir hatten im Informatik Studium auch ein Buch in der selben orangen Farbe, nur dicker. Es enthielt den Stoff für 3 aufeinanderaufbauende Mathe-Vorlesungen. Man konnte es also nach dem ersten Horrorsemester nicht einmal in die Ecke schmeißen. Wenn man mit diesem Buch unter dem Arm rumgelaufen ist, bekam man immer mitleidige Blicke zugeworfen. Jeder an der Uni kannte es. Die einzigen die es schlimmer getroffen hatte, waren die Mathematiker, die hatten von der Sorte nämlich gleich mehrere (auch alle orange). Wir haben dann immer gesagt, das Orange ist Signalfarbe, wie im Tierreich, das etwas giftig ist ;) und zum allgemeinen Erkennen der armen Studenten.
    Zum Glück hab ich mir das nicht bis zum Schluss angetan ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen ihr zwei :) ich wollte euch nur mal eben sagen, dass ich euch für einen Award nominiert hab (habs nun auch endlich mal geschafft).

    http://sabrinasterntal.blogspot.co.at/2013/04/blog-awards.html

    Lg
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Mein herzliches Beileid. Ich befinde mich seit September letzten Jahres im Prüfungsgeschehen für's Staatsexamen (wenn man vom Schreiben der Examensarbeit von Mai - Oktober 2012 absieht). Hab jetzt 5 schriftliche und 2 mündliche hinter und noch weitere 4 mündliche Prüfungen vor mir.
    Der Sch... raubt einem echt den letzten Nerv. Von unverständlicher/willkürlicher Notengebung (hatte in einer schriftlichen Prüfung eine Jahreszahl falsch (!) und hab dafür gleich mal ne 3 gekriegt) bis zum Drankommen anderer Themen, als als Rahmenthemen ausgeschrieben, war bis jetzt schon alles dabei.

    Mein Tipp: Augen zu und durch. Irgendwann hat man's geschafft und es ist vorbei. Und negative Erfahrungen am besten sofort von sich abspalten, verdrängen und nie mehr drüber nachdenken. ;)
    Wahrscheinlich ist das Examen eh nur dazu da, um zu testen, ob man Nerven hat, die stark genug sind, um Lehrer zu werden... :D

    AntwortenLöschen

Lieber Schreiber,
dadurch dass wir die Kommentare per Hand freischalten (um Spam zu vermeiden) kann es etwas dauern, bis eure Worte auf unserem Blog zu lesen sind. Wir freuen uns aber schon drauf sie zu lesen und zu beantworten.
Liebe herzhafte Grüße,
Marie und Saskia