Gehobelter Schichtauflauf

Mittwoch, 20. März 2013

Die furchtbare Phase, in der ich mein Essen in regelmäßigen Abständen ungenießbar zubereitet habe, scheint vorbei zu sein. Endlich!
Irgendwie war ich was das Kochen anging doch eher unkreativ und nicht richtig bei der Sache. Solche Phasen soll es ja schließlich geben. Doch für meinen Freund stand ich wie der Phönix aus der Asche wieder auf und kochte ihm einen wirklich simplen und leckeren Auflauf – aus Resten. Das sind mir eh die liebsten Rezepte.


Gehobelter Schichtauflauf

  • eine Kuchenkastenform
  • Bandnudeln
  • (Frühlings-)Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • geriebenen Käse (Gouda)

  • Milch
  • Sahne
  • Schmelzkäse
  • Salz und Pfeffer


  1. Die Kastenform einfetten.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Bandnudeln kurz vorkochen.
  3. Möhren und Zucchini mit dem Sparschäler in feine Scheiben schälen.
  4. Möhrenscheiben zuerst in die Form geben, darüber die Frühlingszwiebeln (oder die angedünsteten, kleingeschnittenen Zwiebeln).
  5. Darauf die Nudeln schichten und mit der Zucchini abdecken.
  6. In einem Topf ein Gemisch aus Sahne, Milch und Schmelzkäse geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.
  7. Masse über die Zucchini geben (Form etwa zur Hälfte gefüllt).
  8. Käse nach belieben drüber streuen und für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Wie man sieht ist das wirklich simpel. Keine besonderen Gewürze, keine geheimen Kniffe. Und trotzdem wirklich so gut, dass ich es nächste Woche nochmal essen könnte. Die Möhren waren super zart, die Zucchini mit dem Käse knusprig.

Eure Saskia


Kommentare:

  1. Das ist megalecker! Und supersimple!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Saskia oder sollte ich sagen "aufgestiegener Phönix" :)

    also der auflauf sieht echt lecker aus. Ich bin der gleichen Meinung wie du: aus Resten lassen sich oft die leckersten Sachen zaubern :) was ich mir hier auch gut vorstellen könnte, wäre Parmesan statt Schmelzkäse...aber im Prinzip ist es auch wieder egal: Hauptsache KÄSE :D

    Danke auch für deinen Tipp, gehobelte Gurken und Apfel unter grünen Salat zu mischen! Das probier ich aus, sobald der Frühling endlich mal bei uns eingekehrt ist!

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich liebe Käse und Parmesan kann ich mit in der Tat auch gut vorstellen...den kann man ja auch hobeln :D
      Ich habe so langsam das Gefühl ich hobele alles. Aber es sieht auch einfach so nett aus.
      Und zu dem gehobelten Salat empfehle ich grüne, saure Äpfel :)

      Liebe Grüße,
      Saskia

      PS: Danke Stinker (Daniel, nicht Sabrina)

      Löschen
  3. sieht herrlich lecker aus!!
    LG Moni

    AntwortenLöschen

Lieber Schreiber,
dadurch dass wir die Kommentare per Hand freischalten (um Spam zu vermeiden) kann es etwas dauern, bis eure Worte auf unserem Blog zu lesen sind. Wir freuen uns aber schon drauf sie zu lesen und zu beantworten.
Liebe herzhafte Grüße,
Marie und Saskia